Superkamiokande-Experiment


Superkamiokande-Experiment
Superkamiokande-Experiment
 
[Kamiokande, Kurzwort aus Kamioka nucleon decay experiment, »Nukleonenzerfallexperiment von Kamioka«], seit 1996 betriebene Großversuchsanordnung in der Zinkmine Kamioka, Präfektur Gifu, Japan (Universität Tokio), zur Untersuchung der atmosphär. Neutrinos (Neutrinoastronomie) und zum Nachweis des Protonenzerfalls (Proton). Das Superkamiokande-Experiment ist das Nachfolgeprojekt einer kleineren Anordnung (Kamiokande II, 2 140 t Wasser), mit der u. a. der Nachweis von Neutrinos aus der Supernova 1987 A gelang.
 
Die Anordnung, die sich zur Ausschließung störender Messeinflüsse durch geladene Teilchen der Höhenstrahlung etwa 1 000 m unter der Erde befindet, umfasst im Wesentlichen einen Tank mit rd. 50 000 t reinem Wasser, dessen Durchmesser und Höhe jeweils 40 m betragen, und an dessen Innenwänden etwa 13 000 lichtempfindliche Detektoren (Photomultiplier) angeordnet sind. Der Nachweis der Neutrinos beruht auf der Bewegung schneller Elektronen im Wasser, durch die Lichtblitze (Tscherenkow-Strahlung) erzeugt werden. Die nötige Energie erhalten die Elektronen, wenn hochenergetische Neutrinos an ihnen gestreut werden. Mithilfe der Detektoren lassen sich Flugrichtung und Energie der Elektronen (und indirekt der Neutrinos) bestimmen.
 
1998 erbrachten amerikanische und japanische Wissenschaftler erstmals den Hinweis auf so genannte Neutrinooszillationen (Neutrino), indem sie zeigten, dass sich Myonneutrinos auf ihrem Weg von der Atmosphäre zum Tank zu einem bestimmten Teil in andere Neutrinos (vermutlich in Tauneutrinos) umwandeln und dann nicht mehr registriert werden. Diese Oszillationen sind nur möglich, wenn Neutrinos eine Masse besitzen. Bei den Messungen stellte man fest, dass mehr Myonneutrinos den Detektor erreichten, die aus der darüber liegenden Atmosphäre kamen, also einen kürzeren Weg (rd. 14 km) und damit weniger Zeit zu einer Umwandlung hatten als die Teilchen aus der entgegengesetzten Richtung (die etwa 12 000 km durch die Erde zurücklegten). - Die Konsequenzen der Entdeckung einer von null verschiedenen Ruhemasse der Neutrinos sind weit reichend. Eine endliche Neutrinomasse kann nicht im Rahmen des Standardmodells der elektroschwachen Kraft beschrieben werden. In der Kosmologie könnten massebehaftete Neutrinos einen Anteil zur Dunklen Materie geben.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Superkamiokande — Super Kamiokande Vue interne de Super Kamiokande Super Kamiokande est un observatoire de neutrinos. Il est situé au Japon près de la ville de Mozumi et consiste en un immense cylindre de 40 mètres de haut et 40 mètres de diamètre rempli de plus… …   Wikipédia en Français

  • GALLium EXperiment — GALLEX GALLEX, pour « Gallium Experiment » (expérience [à base] de gallium) est le nom donné à une expérience de détection de neutrinos émis par le Soleil et effectué dans le laboratoire souterrain du Gran Sasso adjacent au tunnel du… …   Wikipédia en Français

  • Gallium Experiment — GALLEX GALLEX, pour « Gallium Experiment » (expérience [à base] de gallium) est le nom donné à une expérience de détection de neutrinos émis par le Soleil et effectué dans le laboratoire souterrain du Gran Sasso adjacent au tunnel du… …   Wikipédia en Français

  • Gallium experiment — GALLEX GALLEX, pour « Gallium Experiment » (expérience [à base] de gallium) est le nom donné à une expérience de détection de neutrinos émis par le Soleil et effectué dans le laboratoire souterrain du Gran Sasso adjacent au tunnel du… …   Wikipédia en Français

  • Neutrinoastronomie — Neutrino|astronomie,   Forschungsgebiet der Astrophysik, in dem in Zusammenarbeit mit der Elementarteilchenphysik die durch Kernreaktionen in der Sonne (Bethe Weizsäcker Zyklus, Proton Proton Reaktion) und in Supernovae erzeugten Neutrinos… …   Universal-Lexikon

  • Proton — Wasserstoffion (Positiv) (fachsprachlich); positiv geladenes Nukleon * * * Pro|ton 〈n.; s, to|nen; 〉 positiv geladenes Elementarteilchen, zusammen mit dem Neutron Baustein von Atomkernen [<grch. proton „das erste“] * * * Pro|ton [↑ proto u. ↑… …   Universal-Lexikon

  • Neutrino — ◆ Neu|tri|no 〈n. 15; Phys.〉 wahrscheinlich masseloses Elementarteilchen aus der Familie der Leptonen ◆ Die Buchstabenfolge neu|tr... kann in Fremdwörtern auch neut|r... getrennt werden. * * * Neu|t|ri|no [Diminutiv zu ↑ Neutron], das; s, s;… …   Universal-Lexikon

  • Список экспериментов в физике нейтрино — …   Википедия

  • Super-Kamiokande — Super Kamiokande, or Super K for short, is a neutrino observatory in the city of Hida, Gifu Prefecture, Japan. The observatory was designed to search for proton decay, study solar and atmospheric neutrinos, and keep watch for supernovas in the… …   Wikipedia

  • Kamioka Observatory — The nihongo|Kamioka Observatory, Institute for Cosmic Ray Research|神岡宇宙素粒子研究施設|Kamioka Uchū Soryūshi Kenkyū Shisetsu is a neutrino physics laboratory located underground in the Mozumi Mine of the Kamioka Mining and Smelting Co. near the Kamioka… …   Wikipedia